Musik Krause

Started as a FAT sister label, with an eccentric bent and experimentally “too intellectual” with its heads out the window. Above all, a raw cut and clever yet boozy funk understanding from Metaboman the platform was, always MK, but a shared stylistic closeness through Robag Wruhme. In the present as an emancipated partner alongside FAT on the same level. Here comes about the stuff which is a bit club dweller-ish outsider (!): functional, experiment, melodic lone purloiner, slicked up snarky paired with a jazzy panorama and frivolic understanding of song hand in hand. As special tid-bits come to light next to Metaboman along with Krause Duo and Robag Wruhme and other sonic artists like Ian Simmonds, Schleck und Stecker, Portable, Someone Else on Musikkrause the shine of the speaker boxes.

With a wide awake view to the future, the right mélange of tradition, down-to-earth instincts and the adventurist appetite bend the parameters in the direction of…wrong-headed sympathetic humanity in a paradise of electronic music brought to tears, scrumptious, freak-out and fleshly depth. There is also the exception without the cemented delusions of grandeur…how does the German sitcom main character Stromberg put it: “If you allow the butter to be taken from the bread, then eventually you won’t even have the bread!”

Musik Krause, Freude am Tanzen belong together.

Als FAT Schwesterlabel gestartet, um sich spleenig begehrend und experimentell unverkopft aus dem Fenster lehnen zu können. Vor allem aber um dem roh geschliffen, klug versoffenen Funk-Verständnis von Metaboman eine Plattform zu geben, steht MK, nach gemeinsamen stilistischen Annäherungen vor allem durch Robag Wruhme, gegenwärtig als emanzipierter Partner neben FAT auf einer Ebene. Hier erscheinen die Sachen, welche eben noch mal einen Tick clubaffin- herausgelehnter sind: Funktionalität, Experiment, melodiöse Raubeinigkeit, slickende Knarzigkeit gepaart mit jazziger Weitsicht und frivolem Songverständnis gehen Hand in Hand. Als besondere Leckerbissen erblickten neben Metaboman nebst Krause Duo und Robag Wruhme ua. Klangartisten wie Ian Simmonds, Schleck & Stecker, Portable, Someone Else auf Musikkrause das Licht der Lautsprecherboxen. Mit wacher Sicht in die Zukunft, der richtigen Melange aus Tradition, Bodenständigkeit, Instinkt und Abenteuerlust gedeihen die Parameter in Richtung verquer- symphatischer Menschlichkeit im Paradies elektronischer Musik im Grenzbereich zu Tränen rührenden Schmackofatz, Freakout und irdischer Tiefe. Es gilt einen Ausnahmestatus ohne Größenwahn zu zementieren, denn wie sagte schon der deutsche Serienheld Stromberg „Wenn du Dir die Butter vom Brot nehmen lässt, dann hast du irgendwann nicht mal mehr das Brot!.“