Basement Trax, Vol. 2

Release date: June 22, 2015
Cat No: O-Ton 089
Barcode: 880319709012
Sold Out
Len Faki releases the second EP from his Basement Trax series on Ostgut Ton. While the first part of this 2013-established series was characterised by its vocals, spheric sounds and melodies, the Berghain resident almost completely passes on these elements with Vol. 02. All three distinct, functional, composed tracks, oscillate at about 124 BPM, reflecting Faki's experienced eye for the peak time at Wriezener Bahnhof and dance floors from around the world. “These tracks are crafted from the same mould, but they differ by their character – it's a bit like a family affair, by looking into their eyes you can tell the connection,“ says Len. “After coming home from a Sunday evening set at Berghain I felt inspired and content. This feeling and energy was still present the next day – that's how all tracks were created – in the same session with the same flow,“ he explains. “Generally speaking these tracks are slower than quite a few House or Techno tracks – but you won't realize it straight away.“ The tracks are also constructed in a similar way, yet differently: With “B-PAX” and “For Real” Faki takes his time to set the tone before adding melodic elements, bleeps or finally some hints of ambient sounds. Precisely because of the reduction of its musical elements this release gains even more momentum: “A track like ‘Hainish Cycle’ is an example for those moments of trance, of zero gravity without a sense of time at Berghain. Which is why the rhythmic hi-hat kicks in only more than halfway through. Everything's in flux and harmony already, you almost don't need it.“ But then: some more energy for the masses inside the dark room.
Len Faki veröffentlicht die zweite EP seiner Basement Trax-Reihe auf Ostgut Ton. War der erste Teil der 2013 begonnenen Reihe noch geprägt von Vocals, sphärischen Klängen und Melodien, so verzichtet der Berghain-Resident der ersten Stunde mit Vol. 2 fast gänzlich auf solche Elemente. Die drei neuen Stücke sind klar, funktional, aufgeräumt und alle um die 124 BPM pendelnd, spiegeln seinen routinierten Blick auf die Peaktime am Wriezener Bahnhof aber auch auf Dancefloors rund um die Welt wider. „Diese Tracks sind zwar aus einem Guss, unterscheiden sich aber in ihrem Wesen – ein bisschen wie eine Familie, der man ihre Zusammengehörigkeit nur an den Augen abliest“, sagt Len. „Nach einem Sonntagabend-Set im Berghain kam ich beseelt und zufrieden nach Hause. Am nächsten Morgen wirkte dieses Gefühl, diese Energie immer noch nach – so sind alle Stücke in einer Session und mit einem Flow entstanden“, erklärt er weiter. „Generell sind diese Stücke langsamer als so mancher House- oder Techno- Track – was man im ersten Moment aber nicht bemerkt.“ Auch im Aufbau sind die Stücke gleich und doch anders: Mit „B-PAX“ und „For Real“ nimmt sich Faki zunächst Zeit den Ton zu setzen, bevor überhaupt melodiöse Elemente, Bleeps oder Andeutungen von Ambiencen hinzustoßen. Gerade durch die Reduktion der musikalischen Teile gewinnt dieses Release: „Ein Stück wie ‚Hainish Cycle‘ ist ein Bild für diese Momente der Trance, von Schwerelosigkeit ohne Zeitgefühl im Berghain. Die rhythmische Hi-Hat kommt deshalb auch erst nach der Hälfte des Stücks hinzu. Davor ist alles derart im gemeinsamen Fluss und Einklang, dass man sie beinahe nicht gebraucht hätte.“ Aber dann: noch etwas mehr Energie für die Masse im dunklen Raum.

Webshop Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter
Subscribe