Gilli 88 EP

Label: Kompakt
Release date: July 12, 2019
Cat No: Kompakt 405
Barcode: 4250101406188
10,20 €
  • 5ce230a3696ce
  • release
Includes high-quality download in MP3 (320 Kbps)
Enzo Elia – one who knows how to conceive Italo driven audible passion with the machines that surround him. His releases on cult labels Compost, Free Range and Black Pearls Records have long spoken to us here at KOMPAKT.

We welcome this summer heater which is “Gilli 88 EP”. A tribute to the 80s phenomenon…THE PANINARO. Without any ideological basis or connection to a particular lifestyle THE PANINARO was based around fashion imagery and luxurious clothing. Enzo found this translatable to today’s social network dynamics and is prime for the retrofuturistic dancefloors of today that are inspired by the golden days of Italo-Disco.

“Low Red” is a Italo-Pop gem conceived with Quique Aldebaran and Quique on vocals that takes inspiration from the legends that were – the mighty Suicide. An instrumental version dives deeper into the groove for DJ play persuasion. “Aj Squinza” takes a classic 80’s disco approach with sound-scaping synths that endlessly jam with an everchanging rhythm. “Volpinata” succumbs to a classic EBM groove that finds its way out of focus due to fat synth melodies that engorge this elevating track.
Enzo Elia – jemand, der verstanden hat, wie man Italo gesättigte Leidenschaft aus den Maschinen, die ihn umgeben, gewinnt. Seine Veröffentlichungen auf Kultlabels wie Compost, Free Range und Black Pearls Records sprechen uns hier bei Kompakt schon lange an. Wir heißen die Sommermaus, die GILLI 88 ist, willkommen. THE PANINARO zollt seinen Tribut an die 80er. Ohne sich ideologisch vereinnahmen zu lassen oder einen bestimmten Lifestyle zu propagieren, bedient sich THE PANINARO einer Ästhetik der Modefotografie und Haute Couture. Enzo erkennt hier eine Verbindung zu den Dynamiken von Social Media und zieht eine Linie von den retrofuturistischen Dancefloors von heute zu den goldenen Tagen von Italo-Disco.

LOW RED ist ein Italo-Pop-Juwel, der mit Quique Aldebarans Stimme veredelt wird und seine Inspiration ganz klar aus den Legenden zieht – den mächtigen Suicide. Eine Instrumentalversion für die DJs legt den Fokus auf den Groove. AJ SPUINZA verfolgt den klassischen Disco-Ansatz aus den 80er Jahren mit klangvollen Synths, die endlos mit einem sich ständig verändernden Rhythmus jammen. VOLPINATA erliegt einem klassischen EBM-Groove, der durch fette Synthie-Melodien, die diesen erhebenden Track überfluten, aus dem Fokus gerät.