Mod.coop.two

Release date: September 6, 2004
Cat No: mmr 003
Barcode: 4260131869921
8,20 €
  • tOi9ECe6j7Ed
  • release
Milnormodern goes international: From Portugal we welcome Nisios with his „Divagadora Remix“ - a terrifically stomping opener that gets the people at the bar. Suddenly they find themselves shaking their bodies on the dancefloor as they just can’t resist the vibrations going through them. Track number two comes from a well known Berlin artist: Grown up at the institutions of Ellen and Benno, Trike combines minimalism with a discreet portion of freak funk. “Hotline” is one of those tracks that just won’t leave your mind as you are sitting at the fast food restaurant of your choice, wondering yourself why you still eat that crap and why the heck that DJ didn’t play that awesome record a second time. On the backside we welcome another representative of Musik Krause fame: Metaboman endows us with one of his ingenious odysseys through the fairy world of Little Red Riding Hood and Rumpelstilskin. “Witwe Wu” he calls it, but please don’t ask us why! And with Dubnoodles’ “Clapcity” you already know what to expect when looking at the titles: Prepare for a dubby expedition into the world of clap. The oxygen masks you can find above your heads, life jackets are beneath your seats, so lean back and enjoy the flight…
Milnormodern goes international: Aus Portugal kommt Nisios und beschert uns mit seinem „Divagadora Remix“ einen wunderbar stampfenden Opener, der die Leute an der Bar aufhorchen lässt. Im Handumdrehen finden sie sich auf dem Dancefloor wieder und können sich den Vibrationen in ihren Gliedmaßen einfach nicht widersetzen. Vertreter Nummer zwei ist ein altbekannter Berliner: Bei Ellen und Benno groß geworden, kombiniert Trike Minimalismus mit einer dezenten Portion Freakfunk. „Hotline“ ist einer dieser Tracks, die einem morgens noch im Kopf herumschwirren, wenn man längst im Fastfood-Restaurant seines Vertrauens sitzt, sich wieder einmal fragt, warum man sich diesen Fraß überhaupt antut und wieso der DJ nicht einfach noch einmal dieses geniale Teil gespielt hat. Auf der Rückseite vermelden wir stolz einen weiteren Zugang aus dem vielgerühmten Jenaer Hause Musik Krause: Metaboman beglückt uns mit einem seiner verschroben-genialen Irrfahrten durch die Märchenwelt von Pittiplatsch und Schnatterinchen. „Witwe Wu“ nennt er das und fragt uns bitte nicht, warum! Zum Abschluss sprechen bei Dubnoodles’ „Clapcity“ allein die Namen schon Bände: Hier gibt’s eine dubbige Exkursion in die Welt des Claps. Die Sauerstoffmasken befinden sich über ihren Köpfen, Schwimmwesten finden sie unter dem Sitz und genießen Sie den Flug…