Album artwork for No Turning Back

No Turning Back Gui Boratto

Label:

Kompakt

Release date: August 17, 2009
Cat No: Kompakt 198 D
Barcode: 880319040412
Includes high-quality Mp3 download
Gui Boratto continues to leave an indelible mark on the dance world this year with the acclaimed full length “Take My Breath Away” proving that he's no one trick pony and easily one of the most diverse and remarkable talents to have emerged over the past decade. The past 6 months have brought him to every point of the globe with his live show and he shows no sign of slowing down with a slew of club and festival appearances to take him well into fall. We couldn't be prouder of the guy and his continued perseverance and genuine appreciation of music. “No Turning Back” has been clearly declared as the choice cut by the fans and DJ's everywhere….take YouTube who have a simple stream with over 135.000 listens! Many cite the tune as the sequel to “Beautiful Life”. It almost makes sense. “No Turning Back” similarly oozes the narcotic pop eloquence that characterized “Beautiful Life” thanks to Gui's wife. Luciana Villanova making her anticipated return on vocals. So. when it came to doing the remix there came a long. ardent discussion…thankfully when it came down to the wire the decisions came swift and well. we're punch drunk happy about the results. We've got something for everyone this round! First up comes from the Wighnomy Brothers (aka Robag Wruhme & Monkey Mafia). No introductions are needed for them. They have a long and amazing history of remixes and this once again proves they have plenty of game left. Luciana's vocals waft throughout a sun drenched. summer dazed bass drum and melody loop. Pure sunset rubdown. The Mole is on a roll…this Montrealer now Berlin based expat has nobody saying bad things about what he's producing and there's good reason why - his Wagon Repair album last year continues to resound on dance floors today and his recent single “For The Lost” was one of the first true success singles of 2009 being one of the few anthems of Miami's WMC. He ingeniously twists the original into completely moody. mental overdrive. Conjuring the early Sheffield house vibe of the Forgemasters. This is a remix that defines what the term 'deep' should mean to folks out there.
Gui Boratto hinterlässt aktuell mit seinem überall gefeierten Album "Take My Breath Away" einen bleibenden Eindruck in der Dance-Welt und beweist erneut, dass er kein One-Trick-Pony ist, sondern eines der vielseitigsten und bemerkenswertesten Künstler der letzten zehn Jahre. In den letzten 6 Monaten hat er mit seiner Live-Show jeden Punkt der Erde bereist und es gibt keine Anzeichen dafür, dass er angesichts einer langen Reihe von Club- und Festivalauftritten bis weit in den Herbst hinein auch nur eine Spur langsamer wird. Wir könnten nicht stolzer auf ihn sein, auf seine Beharrlichkeit und seine aufrichtige Wertschätzung der Musik.  "No Turning Back" wurde von den Fans und DJs überall (schaut bei YouTube: über 135.000 Views) einstimmig zum neuen Lieblingsstück erklärt! Viele bezeichnen den Song als die Fortsetzung von "Beautiful Life". Das macht Sinn. "No Turning Back" verströmt dank Luciana Villanova, der Frau an Gui’s Seite, die gleiche narkotische Pop-Eloquenz wie "Beautiful Life".  Als es also darum ging, den Remix zu machen, gab es eine lange, leidenschaftliche interne Diskussion…  am Ende fiel die Entscheidung dann doch schnell und sie war gut! Wir sind jedenfalls mehr als glücklich über das Ergebnis, denn es hat für jeden etwas zu bieten! Der erste Beitrag kommt von den Wighnomy Brothers (aka Robag Wruhme & Monkey Mafia). Die “Wighnomys” brauchen nicht lange vorgestellt zu werden. Sie können auf eine lange und beeindruckende Reihe von Remixen zurückblicken und sie beweisen hier einmal mehr, dass sie sogar noch Luft nach oben haben. Lucianas Gesang weht durch einen sonnig-sommerlich angehauchten Bass- und Melodieloop. Der reine Sundowner-Remix! The Mole hat auch gerade einen Lauf … über den Montrealer, der jetzt in Berlin lebt, und seine Produktionen würde wohl niemand etwas Schlechtes und das aus gutem Grund - sein Wagon Repair-Album vom letzten Jahr hallt bis heute auf den Dancefloors nach. Seine aktuelle Single "For The Lost" war eine der ersten echten Hits des Jahres 2009 und eine der wenigen Hymnen der diesjährigen Winter Music Conference in Miami. Er verwandelt das Original auf geniale Weise in einen stimmungsvollen, mentalen Overdrive und beschwört dabei den frühen Sheffield-House-Vibe der Forgemasters herauf. Dies ist ein Remix, der definiert, was der Begriff "deep" für die Leute da draußen bedeuten sollte. 

Kompakt Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter