Album artwork for Rollerskate

Rollerskate Matias Aguayo

Label:

Kompakt

Release date: November 23, 2009
Cat No: Kompakt 204
Barcode: 880319041518
8,20 €
  • S5If5fieW7Hf
  • release
Includes high-quality Mp3 download
"Rollerskate" is the first single from Matias Aguayo's tremendously ambitious full length “Ay Ay Ay” on KOMPAKT. Aguayo has already established himself as one of the most buzzed about musicians of the past year with his breakthrough singles “Minimal”, “Walter Neff” and of course “Bo Jack” on his own Cómeme imprint (that he runs together with his South American collective). Already proclaimed by Pitchfork as a Best New Music tune, “Rollerskate” could be the most infectious song your going to hear this year. It's far too easy to immediately get drawn in with the organic earthiness of Aguayo's musicianship - his voice is the source of the song, ingeniously layered and contextualized into what seems like an endless mantra that rings with a total lack of pretension and utter sincerity rarely heard in music. You won't find the album version on this single but those who love the original will find solace in Marcus Rossknecht's mix. Having been a key component in the final stages of producing/mixing down the album, Marcus keeps to the original with some slight, delightful twists. Things get mixed up when Diegors & The Don move towards a more traditional Cumbia tuned version stripped down to the essentials and a perfect DJ tool. Sanfuentes & Alex Thunders is a key primer that will surely get folks salivating on the dance floor with its demented disco bass wobble. Mexico's dark dancer Rebolledo brings his signature beat(down) together with Matias's mantra to new levels. One of the most original 12” releases you'll get your head around, Matias Aguayo is a true crossover artist in all senses, worthy of breaking beyond the confines of dance music distinction and into a stratosphere all his own.
"Rollerskate" ist die erste Single aus Matias Aguayos ungeheuer ambitioniertem Album "Ay Ay Ay" auf KOMPAKT. Aguayo hat sich bereits mit den Singles "Minimal", "Walter Neff" und natürlich "Bo Jack" auf seinem eigenen Cómeme-Imprint (das er zusammen mit seinem südamerikanischen Kollektiv betreibt) als einer der meistbeachteten Musiker des letzten Jahres etabliert. Von Pitchfork bereits als "Best New Music" ausgezeichnet, könnte "Rollerskate" der vielleicht ansteckendste Song sein, den ihr dieses Jahr hören werdet. Es geschieht fast von alleine, sich von der organischen Natürlichkeit von Aguayos Musikalität anstecken zu lassen - seine Stimme ist immer die Quelle des Songs, genial übereinander geschichtet und kontextualisiert, wie etwas, das wie ein endloses Mantra klingt, ohne Pathos, aber voll einer Aufrichtigkeit, wie man sie selten in der Musik hört. Die Albumversion ist auf dieser Single nicht zu finden, aber wer das Original liebt, wird im Mix von Marcus Rossknecht Trost finden. Marcus, der eine Schlüsselfigur in den letzten Phasen der Produktion und beim Abmischen des Albums war, hält sich eng an das Original, mit einigen so kleinen wie reizvollen Wendungen. Wenn dann Diegors & The Don mit ihrer traditionelleren, auf das Wesentliche reduzierten Cumbia-Version, die sich übrigens perfekt als DJ-Tool eignet, ins Spiel kommen, werden die Karten neu gemischt. Die Sanfuentes & Thunders Version ist ein Schlüsselstück, das die Leute auf der Tanzfläche mit einem verrückten Disco-Bass sicherlich zum Ausrasten bringen wird. Zu guter Letzt bringt Mexico’s Finest Rebolledo seinen Signature-Beat(down) zusammen mit Matias' Mantra auf ein komplett neues Level. Eine der originellsten 12"-Veröffentlichungen, die man sich vorstellen kann. Matias Aguayo ist in jeder Hinsicht ein echter Crossover-Künstler, der es wert ist, über die Grenzen der Tanzmusik hinaus in seine ganz eigene Stratosphäre vorzustoßen.

Kompakt Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter