Speicher 104

Release date: July 6, 2018
Cat No: Kompakt Ex 104
Barcode: 880319930515
9,20 € 8,00 €
  • 5afd6c1043c03
  • release
Dear Friends,

25 years of KOMPAKT is no reason to get hysterical. Then again, it’s a nice occasion to have a laid back look at the situation in electronic music today. Minimal techno in all it's varieties is now established as the worlds best dance music, as you may know. So far, so good. What’s next? Nothing. Dance on!

I’ve gain two essential insights with the passage of time. First off, that music which over the years only knew “faster, better, stronger” and “forwards ever – backwards never” can constantly repeat, quote and loop itself without killing itself. A music that suspends the meaning of time and eventually can set a parallel, better universe of fantasy against the twisted grimaces of reality. Again and again.

And secondly, that getting older living in/with this music is a quite relative term to which ideally a serenity of age can ring a bell. This shows that 25 years after 1993 so many protagonists, enthusiasts, DJs, musicians, relentlessly rave fighters – with all personal advancement – are still there and still celebrate, play or produce this/theirs music; and compete themselves and their music just with that.

Two such heroes of the neat and tidy bass drum culture are with no doubt T.RAUMSCHMIERE aka MARCO HAAS and REINHARD VOIGT. From day one, those two figureheads have given live-techno the glam of stage-diving rock ‘n’ roll, long before vodka and beer prevailed as alternative lube for ecstatic dancefloors.

Even better they both now raise the glass at the longest techno-bar in the world named KOMPAKT EXTRA/SPEICHER. With DREI MILLIONEN KÖLSCH, Reinhard Voigt continues to establish his savvy “way into sound”, which he's pursued for a few years now on his many releases. He’s turning genre clichés into a very personal take with his defiant mix of the deepness of a lonesome cowboy and his implicit faith in the dancefloor and gives the music a very personal touch of ennnoblement of the faith in itself. Technos dignity shall be inviolable.

For me, AUGEN ZU by T.RAUMSCHMIERE is one of the most beautiful masterpieces of bass-heavy “Umta Umta” techno. A few strikingly brilliant vocal lines from the master himself, put through the machines and combined with a relentlessly sequencer that says it all. This cheers my heart and we will always need such tracks to remind us of ourselves. And to forget about ourselves. Smash hits of unreason! Or the prettiest declaration of love to a music which gets its magical moments from what’s happening between the bass drum-beats. But only by this when the bassdrum remains linear and will do so forever. Both Marco Haas and Reinhard Voigt know that. Because after techno comes always techno.

Wolfgang Voigt – May, 2018 Wolfgang Voigt – May, 2018
Liebe Freunde,

25 Jahre KOMPAKT sind kein Grund sich aufzuregen. Aber dennoch ein schöner Anlass, einen gelassenen Blick auf die Lage der elektronischen Musik zu werfen. Denn der globale Minimal-Techno, in seinen unterschiedlichen Spielarten, hat sich bekanntlich längst als beste Tanzmusik der Welt etabliert. Recht so. Was nun? Gar nichts. Weitertanzen.

Zwei essentielle Erkenntnisse haben sich bei mir im Laufe der Zeit durchgesetzt: Erstens – dass eine Musik, die über Jahre nur ein »Höher, Schneller, Weiter« oder ein »Forwards Ever – Backwards Never« kannte, sich ständig wiederholen, selbst zitieren und loopen kann, ohne daran zu ersticken. Die Bedeutung von Zeit und Vergänglichkeit im besten Sinne außer Kraft setzen und der hässlichen Fratze der Realität eine parallele, bessere Welt der Fantasie entgegensetzen kann. Immer wieder.

Und zweitens: dass »Altern in/mit dieser Musik« ein sehr relativer Begriff ist, dem bestenfalls Altersgelassenheit etwas sagt, Alter. Das zeigt sich immer wieder im schönsten Sinne, wenn 25 Jahre nach 1993 so viele Akteure, Enthusiasten, DJs, Musikanten, unkaputtbare Kampfraver, bei aller persönlichen Weiterentwicklung, immer noch da sind und immer noch diese/ihre Musik abfeiern, auflegen oder eben produzieren und sich und ihr Tun auch nur daran messen lassen müssen.

Zwei solche Recken der gepflegten Bassdrumkultur sind zweifelsohne T.RAUMSCHMIERE aka MARCO HAAS und REINHARD VOIGT. Zwei Rampensäue der ersten Stunde, die Live-Techno den Glam des Rock’n’Roll Stagedivings gegeben haben, lange bevor Vodka und Bier sich als alternative Gleitmittel eines ektatischen Dancefloors in der Breite durchgesetzt hatten.

Umso schöner, dass sich eben diese Beiden mal wieder an der längsten Techno-Theke der Welt, genannt KOMPAKT EXTRA/SPEICHER über die beiden Seiten einer Schallplatte hinweg musikalisch zuprosten. Mit dem Track DREI MILLIONEN KÖLSCH setzt REINHARD VOIGT seinen smarten »way into sound« fort, den er schon seit ein paar Jahren auf diversen Veröffentlichungen konsequent verfolgt. Mit einer trotzigen Mischung aus lonesome cowboyhafter Deepness und dem unbedingten Bekenntnis zum Dancefloor schafft er es, den Klischees des Techno eine sehr persönliche Note der Veredelung des Glaubens an sich selbst zu geben. Die Würde des Techno ist unantastbar.

Der Track AUGEN ZU von T.RAUMSCHMIERE ist für mich eines der schönsten Meisterstücke in der Tradition des oktavbassgeschwängerten Umta-Umta Techno. Einige wenige markant brilliante Textzeilen, vom Meister selbst in deutscher Sprache durch die Maschinen geschickt, gepaart mit einem Sequenzer der keine Gefangenen macht, lassen keine Fragen offen. Da geht mir Herz und Rucksack auf. Solche Tracks werden wir immer brauchen, um uns an uns selbst zu erinnern. Um uns immer wieder selbst zu vergessen. Smash-Hits der Unvernunft! Oder die schönste Liebeserklärung an eine Musik, die ihre magischsten Momente immer aus dem gezogen hat, was zwischen den Bassdrumschlägen passiert. Das funktioniert aber nur, wenn die Bassdrum gerade ist und es für immer bleibt. Und Marco Haas und Reinhard Voigt wissen das. Denn nach Techno kommt immer noch Techno.

Wolfgang Voigt, Mai 2018