Album artwork for Speicher 30

Speicher 30 Tricky Disco / G.t.o.

Release date: August 1, 2005
Cat No: Kompakt Ex 030
Barcode: 880319019715
Sold Out
Includes high-quality Mp3 download
On the 30th birthday of Kompakt's Speicher series, a childhood dream has finally come true. Thanks to a wonderful coincidence and weeks and months of arduous research, we could get the license to release two of the most influential and immortal techno tracks ever on one record. Tricky Disco and GTO are projects both created by sound artists Michael Wells and Lee Newman. From the early 1990s to the mid-1990s, they came up with splashy tracks under numerous pseudonyms as for example John & Julie, Church of Exstasy or Technohead (exactly, the gabber evergreen track “I Wanna Be A Hippie” released on Mokum!), until Lee died of cancer in 1995 - at the height of their career. In 1990, Tricky Disco was released as WAP 007 on the young Warp Label and, together with stylistically-similar approaches of label colleagues like LFO or Sweet Exorcist, they revolutionized the club scene. A new sound was born: the Bleep! There are only a few sounds time could not harm thanks to their simplicity and conciseness. Next to the 303 and the saw-tooth sounds, the Bleep is probably the only and certainly the nicest sound. Bleeps are happiness and lightness. Bleeps are good, they are sweet, little buddies. GTO's “Pure” is listed in the same ranking. Also released in 1990, it represented the kick into a great future for the Belgium cult label GoBang! The bass line still moves mountains, even if the obscure vocal samples make you smile today. It is true: Speicher 30 is pure nostalgia and above all, it means love of the still most thrilling music of the world. And it pays homage to one of the most dazzling characters in the world of techno music. Thank you, Lee.
Zum 30er Jubiläum der KOMPAKT-Speicher-Serie ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Dank eines wunderbaren Zufalls und wochen- und monatelanger mühsamer Recherchen konnten wir die Lizenz erhalten, zwei der einflussreichsten und unsterblichsten Techno Tracks aller Zeiten auf einer Platte zu veröffentlichen. Tricky Disco und GTO sind Projekte, hinter denen die Produzenten Michael Wells und Lee Newman standen. Von Anfang bis Mitte der 1990er Jahre brachten sie unter zahlreichen Pseudonymen wie John & Julie, Church of Extasy oder Technohead (genau, der Gabber-Evergreen “I Wanna Be A Hippie”, erschienen auf Mokum!) eine ganze Reihe schillernder Tracks heraus, bis Lee 1995 – auf dem Höhepunkt ihrer Karriere – an Krebs starb. 1990 erschien Tricky Disco als WAP 007 auf dem jungen Warp Label und revolutionierte zusammen mit stilistisch ähnlichen Ansätzen von Labelkollegen wie LFO oder Sweet Exorcist die Clubszene. Ein neuer Sound war geboren: Bleep! Es gibt nur wenige Sounds, denen die Zeit dank ihrer Einfachheit und Prägnanz nichts anhaben konnte. Neben der 303 und den Sägezahnsounds ist der Bleep wohl der einzige und sicher der schönste Sound. Bleeps sind Glück und Leichtigkeit. Bleeps sind gut, sie sind süße, kleine Kumpels. GTOs “Pure” darf getrost in der gleichen Rangliste geführt werden. Ebenfalls 1990 erschienen, bedeutete es für das belgische Kultlabel GoBang! den Kick in eine große Zukunft. Die Bassline versetzt immer noch Berge, auch wenn die obskuren Vocal-Samples heute zum Schmunzeln anregen. Es ist wahr: Speicher 30 ist Nostalgie pur und bedeutet vor allem Liebe zur immer noch spannendsten Musik der Welt. Und es ist eine Hommage an eine der schillerndsten Figuren in der Welt der Techno-Musik. Vielen Dank, Lee.

Kompakt Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter