Album artwork for The Drill

The Drill Gui Boratto

Label:

Kompakt

Release date: July 25, 2011
Cat No: Kompakt 232 D
Barcode: 880319060915
Includes high-quality Mp3 download
Sao Paulo’s techno titan returns. Gui Boratto needs little introduction - after all he’s played pretty much every corner of the globe, placing himself as one of the most in-demand producers and performers in dance music today. It’s summer and Kompakt’s bomb for the season is about to explode. Just in time for his extensive European tour throughout July. ”The Drill” embraces the classic KOMPAKT “Schaffel” but delivered in a chalice of class that only Gui Boratto is capable of drinking from. A roaring bass line that sways side to side in layers of euphoric harmony. Bold – brazen. “Stems From Hell” is classic Boratto. Guitar-esque chording launches this depth charge that is just pure build. Tension and release – you sense this track can almost breath on it’s own. The moments are near perfect in this swelling that reaches a fever pitch right when you think it would never come. There will be more from Gui Boratto in 2011… stay tuned. 
Der Techno-Titan aus Sao Paulo kehrt zurück. Gui Boratto benötigt es kaum, noch einmal extra vorgestellt zu werden - schließlich hat er schon so ziemlich jeden Winkel der Welt bespielt und sich als einer der gefragtesten Produzenten und Performer der heutigen Zeit etabliert. Es ist Sommer und unsere “Bombe der Saison” ist dabei zu explodieren. Gerade rechtzeitig für seine ausgedehnte Europatournee im Juli. “The Drill” enthält Anleihen an den klassische KOMPAKT "Schaffel", aber umgefüllt in einen Kelch voller Klasse, aus dem nur Gui Boratto zu trinken vermag. Eine massive Bassline, die sich in euphorischer Harmonie von einer Seite zur anderen bewegt. Kühn und unverschämt. “Stems For Hell” ist wieder klassisch Boratto: Ein gitarrenartiger Akkord leitet diese energetische Ladung ein, die sich immer weiter aufbaut. Spannung und Entspannung - man spürt, dass dieser Track fast von alleine atmet. Die einzelnen Momente sind nahezu perfekt gesetzt in diesem langsam anschwellenden Track, der genau dann den kritischen Punkt auf der Fieberkurve erreicht, wenn man nicht mehr damit rechnet.  2011 wird es mehr von Gui Boratto geben … stay tuned. 

Kompakt Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter