Album artwork for The Very Best Of

The Very Best Of Thomas / Mayer

Label:

Kompakt

Release date: June 9, 2021
Cat No: Kompakt BO 01 D
Barcode: 4250101432156
It begins very quietly and delicately, with a crackle, a click and clack, very cautious and reserved, warm and soft, a loop unfolds and expands, into a gentle crescendo. "Stereolove", the first track of this Best Of compilation by Tobias Thomas and Michael Mayer aka Thomas/Mayer, was released in 1999 on Wolfgang Voigt's 7inch label Kreisel 99, a little later Thomas placed it on "Für Dich", his first DJ mix CD for KOMPAKT, as the final track. It's a rather unknown piece from the complete oeuvre collected here, and yet the title alone could give the name to a regular album or even an entire biography of the two friends: Stereo! Love! Stereophony, better known as stereo, describes a spatial sound impression that is created in the listener with the help of at least two loudspeakers. For this effect it is necessary to record a recording with two microphones from different positions. The cooperation of Tobias Thomas and Michael Mayer, especially in the long years of their career as a "DJ couple" and tireless ambassadors of the KOMPAKT sound around the globe, and furthermore as a producer team, which produced small milestones of club music with nice regularity for the annual TOTAL compilations, but also as remixers of, among others, ADA, Peter Licht or Tonetraeger, sums up this beautiful term from the world of sound production quite wonderfully in a word full of twoness and togetherness. Because whether as figureheads behind the turntables of "Total Confusion" or with a lot of red wine and marijuana at night in the studio: Despite all brotherhood and also optical similarity, Thomas/Mayer were always the congenial amalgam of two different positions, always in creative competition with each other, committed to the constant alignment of different rhythms and beats per minute, in order to let the individual, the "Monosex" (that's the name of the lost B-side of Kreisel 36), become the dual, the "Stereolove". Totally confused and “Total Anders” (totally different).

The digital compilation "The Very Best of Thomas/Mayer" accordingly takes us on a journey through the years and decades, through different styles and genres, rich in references and quotations, from which one can hear the broad musical knowledge of the two DJs as well as their love for pop and for the use of the sampler as an independent instrument. Are these just vague memories or already cover versions, when a track like "Über Wiesen" nestles up to Blumfeld's "Verstärker", the disco monster "Sweet Harmony" pays homage to the 90s house pop band The Beloved or the prehistoric dub techno track "Elbchaussee" bows down to Moritz von Oswald? There's a lot to discover on this compilation, which of course also has a befitting pop title that bristles with self-empowerment: The Very Best Of ...

Let's come together, right now, oh yeah, in sweet harmony.
Es beginnt ganz leise und zart, mit einem Knistern, einem Klickern und Klackern, ganz behutsam und zurückhaltend, warm und weich entfaltet sich ein Loop und weitet sich, hinein in ein sanftes Crescendo. ”Stereolove“, das erste Stück dieser Best Of-Compilation von Tobias Thomas und Michael Mayer aka Thomas/Mayer, erschien 1999 auf Wolfgang Voigts 7inch-Label Kreisel 99, wenig später platzierte Thomas es auf “Für Dich”, seiner ersten DJ Mix-CD für KOMPAKT, als finalen Track. Es ist ein eher unbekanntes Stück aus dem hier versammelten Gesamtwerk und doch könnte allein der Titel einem regulären Album oder gleich einer ganzen Biographie der beiden Freunde den Namen geben: Stereo! Love!     Stereophonie, besser bekannt als Stereo, beschreibt einen räumlichen Schalleindruck, der unter Mithilfe von mindestens zwei Lautsprechern beim Zuhörer erzeugt wird. Für diesen Effekt ist es notwendig, eine Aufnahme mit zwei Mikrofonen von unterschiedlichen Positionen aus aufzunehmen. Das Zusammenwirken von Tobias Thomas und Michael Mayer, insbesondere in den langen Jahren ihrer Karriere als “DJ-Ehepaar” und unermüdliche Botschafter des KOMPAKT-Sounds rund um den Erdball, und darüber hinaus als Produzenten-Team, welches mit schöner Regelmäßigkeit für die jährlichen TOTAL Compilations, aber auch als Remixer von u.a. ADA, Peter Licht oder Tonetraeger kleine Meilensteine der Clubmusik hervorbrachte, fasst dieser schöne Begriff aus der Welt der Schallerzeugung ganz wunderbar in ein Wort voller Zweieinigkeit und Zweisamkeit.  Denn ob als Gallionsfiguren hinter den Plattentellern von “Total Confusion” oder mit viel Rotwein und Marihuana nachts im Studio: Trotz aller Brüderlichkeit und auch optischer Ähnlichkeit, waren Thomas/Mayer immer das kongeniale Amalgam aus zwei verschiedenen Positionen, immer im kreativen Wettstreit miteinander, dem ständigen Angleichen von unterschiedlichen Rhythmen und Beats per Minute verpflichtet, um aus dem Individuellen, dem “Monosex” (so hieß die verschollene B-Seite der Kreisel 36), das Duale, die “Stereolove” werden zu lassen. Total confused und total anders. 

Die digitale Compilation “The Very Best of Thomas/Mayer” nimmt uns dementsprechend mit auf eine Reise durch die Jahre und Jahrzehnte, durch verschiedene Stilistiken und Genres, reich an Referenzen und Zitaten, aus denen man das breite musikalische Wissen der beiden DJs genau so heraus hört wie die Liebe zu Pop und dem Sampler als eigenständigen Instrument. Sind das nur vage Erinnerungen oder schon Coverversionen, wenn sich ein Stück wie “Über Wiesen” an Blumfeld’s “Verstärker” anschmiegt, das Disco-Monster ”Sweet Harmony” der 90er House-Pop-Band The Beloved huldigt oder sich der prähistorische Dub-Techno-Track “Elbchaussee” vor Moritz von Oswald verneigt?  Es gibt einiges zu entdecken auf dieser Compilation, die natürlich auch einen standesgemäßen Pop-Titel trägt, der vor Selbstermächtigung nur so strotzt: The Very Best Of …  

Let's come together, right now, oh yeah, in sweet harmony.  

Kompakt Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter