Album artwork for Tranquillité

Tranquillité Jens Zimmermann

Label:

K2

Release date: February 5, 2007
Cat No: K2 22
Barcode: 880319029318
Sold Out
Includes high-quality Mp3 download
The ways of the lord are inscrutable. We mean the path of one, lord Zimmermann, a veritably spectacular personality of Techno’s colourful history. To be honest, when Jens Zimmermann showed us his true face we were astonished. The aging youth gang out there might have got the point already upon seeing his name. Let it be known that Jens´ roots go back to the glory days of the Frankfurt DJ Dorian Gray, where in 1988 he was a Techno pioneer alongside the sadly short-lived DJ Torsten Fenslau as Out of the Ordinary. When this team a few years later conquered the charts with Culture Beat, Jens mouth was full of bitterness to the ways of fame and said good-bye to the hit parade circus. Simply entitled as Zimmermann, he released three extremely cool singles on the Darmstadt label Room Recordings in 2005 and now joins KOMPAKT´s talent forge K2. Both tracks have this way of the heavy hypnotism so popularlized today. The feeling for time and space is canceling each other out in a very nice way. The tension crackles like fresh aluminum foil. Despite his knack for thrifty instrumentation, Zimmermann is banging away like we recall Luke Slater as Planetary Assault Systems. A fine thing it is, we conclude. Welcome, Jens!
Die Wege des Herrn sind unergründlich. Wir meinen die des Herrn Zimmermann, wahrhaft eine spektakuläre Personalie der Technogeschichte. Offen gestanden ist uns, als Jens Zimmermann uns sein wahres Gesicht zeigte auf gut hessisch die Hos rauf und wieder runner gerutscht. Den älteren Semestern da draussen ist der Groschen vielleicht längst gefallen. Tatsächlich reichen Jens' Wurzeln zurück in die glorreichen Tage des Frankfurter Dorian Grays, wo er 1988 zusammen mit dem leider viel zu früh verstorbenen DJ Torsten Fenslau als Out of the Ordinary Acid- und Techno Pioniertaten vollbrachte. Als dieses Gespann ein paar Jahre später mit Culture Beat die Charts eroberte, bekam Jens eher schlechte Laune und verabschiedete sich vom Hitparaden-Zirkus. Schlicht als Zimmermann betitelt, hat er letztes Jahr auf dem Darmstädter Room Recordings drei tolle Maxis veröffentlicht und hält mit „Tranquillité“ jetzt bei KOMPAKT's Talentschmiede K2 Einzug. Beide Tracks sind mit der für Zimmermann typischen, schweren Hypnotik ausgestattet. Zeit- und Raumgefühl heben sich auf angenehme Weise auf und die Spannung knistert wie frische Alufolie. Trotz sparsamer Instrumentierung bollert Zimmermann drauf los, wie einst Luke Slater als Planetary Assault Systems. Feine Sache. Willkommen, Jens!

Kompakt Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter