Work A Change

Release date: September 20, 2019
Cat No: O-Ton 122
Barcode: 4250101407888
17,90 €
  • 5d4993873dacc
  • release
Steffi and Virginia return with an eight-track double EP on Ostgut Ton, inviting us into new dimensions of the sonic world they have crafted together over a number of years. Work A Change is out September 20, 2019 on 2x12” vinyl and in digital formats. Since their iconic 2011 collaboration “Yours” – which became an instant classic – the duo have experimented with new ways to express their unique strand of dancefloor melancholy. Unlike the grand maximalism often associated with vocals in dance music, Steffi and Virginia’s creations use the voice less as a centerpiece and more an integral part of the groove itself, subtle in temperament and equal to its counterparts. Impassioned vocals spiral around melodic leads and warm harmonies, offering a gentle kind of catharsis that deepens with each listen. Work A Change immediately transports us to a parallel aural universe, refusing to settle into one style and merging multiple references into peculiar new formats. Opening track “Be True To Me” is subdued but inviting, working its way into the conscious with harmonic glitches and a deep, grooving bass lead. “Sight From Above” then slows things down for an angular cut of low-slung machine funk. The B-side, “Help Me Understand” lands us on another planet entirely, complete with extraterrestrial synths and animated robotics. Opening up the C-side, “Until You’re Begging” is a molecular construction of fragmented motifs, both precise and hazy at the same time. Similarly, “Internal Bleeding” takes segments of percussive grooves and rearranges them into complex polyrhythms whilst retaining a careful sense of balance. Closing off the release is title track “Work A Change”; one last high-speed voyage into spiralling drums and hammerdrill bass. Work A Change expands on Steffi and Virginia’s aesthetic, merging elements from a number of genres into a cerebral, highly personal release. It also signals a change of direction for the duo's work, voyaging through new terrain while retaining a sound that is undoubtedly their own.
Steffi und Virginia kehren mit einer Acht-Track-Doppel-EP zurück zu Ostgut Ton und laden ein in neue Dimensionen ihrer sonischen Welt, die sie im Laufe mehrerer Jahre geschaffen haben. Work A Change erscheint am 20. September 2019 als 2x12”-Vinyl und in digitalen Formaten. Seit ihrer ikonischen 2011er-Kollaboration „Yours“ – das Stück wurde zum Klassiker – experimentierte das Duo mit neuen Arten, die eigene, einzigartige Dancefloormelancholie auszudrücken. Anders als bei sonst mit Vocals in Dance Music assoziiertem großen Maximalismus, nutzt Steffi und Virginias Schaffen die Stimme weniger als zentrales Element, sondern mehr als integralen Teil des Grooves selbst, subtil im Temperament und zu gleichen Teilen ihrer Gegenstücke. Leidenschaftliche Vocals schrauben sich um melodische Leads und warme Harmonien, eine sanfte Art von Entspannung, die mit jedem Hören tiefer wirkt. Work A Change transportiert uns unmittelbar in ein paralleles Gehöruniversum, entzieht sich einem festen Stil und mischt vielfache Referenzen in eigene neue Formate. Das eröffnende Stück „Be True To Me“ klingt dezent aber einladend, arbeitet sich einen Weg ins Bewusstsein mittels harmonischer Glitches und einer deepen, groovigen Bass-Lead. „Sight From Above“ nimmt das Tempo mit einem kantigen, tiefliegenden Maschinen-Funk raus. Die B-Seite „Help Me Understand“ verfrachtet uns mit extraterrestrischen Synths und reger Robotik auf einen gänzlich anderen Planeten. Die C-Seite eröffnet „Until You’re Begging“, eine molekulare Konstruktion fragmentierter Motive, gleichermaßen präzise wie unscharf. „Internal Bleeding“ nutzt Segmente perkussiver Grooves und rearrangiert sie in komplexe Polyrhythmen, bewahrt sich aber eine Balance. Den Abschluss bildet das titelgebende Stück „Work A Change“: eine letzte Hochgeschwindigkeitsreise in wirbelnde Drums und Bohrhammerbass. Work A Change erweitert Steffi und Virginias Ästhetik, verbindet Elemente einer ganzen Reihe an Genres in ein zerebrales, höchst persönliches Release. Es signalisiert auch einen Aufbruch des Duos in neue Gebiete, sich dabei aber einen ureigenen Klang seiner selbst bewahrend.

Webshop Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter
Subscribe