Mohn was one of many musical collaborations (see also Burger/Voigt, Burger/Ink) between Wolfgang Voigt and Jörg Burger. A first sign of life by Mohn was released in 2011 with the track "Tiefental" on the Total 12 compilation. In April 2012, Kompakt released their debut album, also simply titled "Mohn".

With "Mohn", according to the online magazine Pitchfork, Burger and Voigt "once again assembled an ambient record that avoids devolving into the agreeable twinkly mush that so often characterizes the genre at its least creative".

Our favorite author Marc Lansley also wrote an info sheet about this wonderful album at the time, and it's definitely worth reading it again while you listen through the 16 tracks we've uploaded to our download store. Included are the album tracks, the compilation contributions "Manifesto" and "Tiefental", the remixes of "Ebertplatz 2020" and "Saturn" as well as "Das Ultimatum".

Mohn war eine von vielen musikalischen Kooperationen (siehe auch Burger/Voigt, Burger/Ink) zwischen Wolfgang Voigt und Jörg Burger. Ein erstes Lebenszeichen von Mohn erschien im Jahr 2011 mit dem Track "Tiefental" auf der Total 12 Compilation. Im April 2012 veröffentlichte Kompakt das ebenfalls schlicht "Mohn" betitelte Debüt-Album.

Mit "Mohn", so das Online-Magazin Pitchfork damals, hätten Burger und Voigt „wieder einmal eine Ambient-Platte zusammengestellt, die es vermeidet, sich in den angenehmen, glitzernden Brei zu verwandeln, der das Genre so oft zumindest kreativ charakterisiert."

Unser Haus- und Hofautor Marc Lansley schrieb damals ebenfalls einen Text zu diesem wunderbaren Album, den es sich ausdrücklich noch einmal zu lesen lohnt, während Ihr Euch durch die insgesamt 16 Tracks hört, die wir in unseren Download-Shop geladen haben. Darin enthalten sind neben den Album-Tracks die Compilation-Beiträge „Manifesto" und „Tiefental", die Remixe von "Ebertplatz 2020" und "Saturn" sowie „Das Ultimatum".

Kompakt Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter