Album artwork for Total 21

Total 21 Various Artists

Label:

Kompakt

Release date: September 24, 2021
Cat No: Kompakt 440
Barcode: 4250101429217
Ships September 21
21,90 €
  • 60aaaedfdf72c
  • release
High-quality Mp3 download will be sent to you on September 24, 2021
Ships September 21
24,90 €
  • 60e3fe521c3e8
  • release
High-quality Mp3 download will be sent to you on September 24, 2021
NOTE: SPECIAL EDITION COMES IN TRANSPARENT COLOURED (RED AND BRIGHT GREEN) VINYL. WITH THE PURCHASE OF THE VINYL YOU WILL ALSO RECEIVE THE TRACKS OF THE TOTAL 21 CD AS A DIGITAL DOWNLOAD.
Ships September 21
13,50 €
  • 60e3fe51a9eff
  • release
High-quality Mp3 download will be sent to you on September 24, 2021
TOTAL turns 21 this year, and Kompakt’s venerable compilation series couldn’t have asked for a more auspicious coming-of-age collection. If TOTAL 20 was consolidation against the odds, the Kompakt crew producing for a dreamt-of dancefloor in an uncertain future, then TOTAL 21 feels abuzz and alive with possibilities. Significantly, it’s the first TOTAL in some time that’s streamlined down to a single disc; this makes TOTAL 21 even punchier than usual, a joyous, reflective, and always thrilling 75-minute audio scan of the world according to Kompakt.

As with every instalment of TOTAL, there’s a deft balancing here of Kompakt regulars and new blood. Of the latter, there’s a first appearance by KOLLMORGEN, remixed by PATRICE BÄUMEL into an astral torch song; Amsterdam’s NICKY ELISABETH, offering up ROMAN FLÜGEL’s pulsating, arpeggiated remix of “Celeste”; and CAPTAIN MUSTACHE swoops down into view, PLAY PAUL in tow, with the dream-like electro lift-off that is “Everything”. JONATHAN KASPAR also drops by with a new track, “Von Draussen”, a stealthy and lethal floor-hugger with prowling bass.

Elsewhere, there’s the lead track to MICHAEL MAYER’s astonishing recent EP, “Brainwave Technology”, which not-so-gently spears the tech-futurist babble of AI, transhumanism and posthumanism, soundtracked by one of Mayer’s typically lush, glimmering soundscapes. JOHN TEJADA reaches back to the heyday of glitch and dub techno with the gorgeous “Spectral Progressions”, while the brothers VOIGT & VOIGT, on “Nicht Mein Job”, seem reinvigorated by the interwoven patterns and funky minimalism of the Profan days. Not to be outdone, JÜRGEN PAAPE kicks TOTAL 21 with “La Guittara Romantica”, a chiming and lilting lullaby for woozy late-night reflection.

Throughout, it feels as though Kompakt are taking a moment to both breathe in the dust of the past and look forward to a bright future. Perhaps that’s why, on “Fasson”, SASCHA FUNKE seems so confident, with pinprick melodies bouncing around a hall of audio mirrors, or why THE BIONAUT returns with “Blue Sky Motor Lodge”, a song so moistly melancholy, so enduringly lovely, it’ll make you weep tears of joy. ROBAG WRUHME gets a little delirious on the ticking, twisting “No”, and then GUI BORATTO mops everything up with the bubbling, bumping glam-stomp “Wake Up”.

That’s not all – spring for the digital and/or vinyl edition and you’ll get a new cut, “Happy”, from MICHAEL MAYER, and MARC ROMBOY & C.A.R.’s “I Am A Dancer”. But however you choose to play it, now TOTAL’s turned 21, it’s your duty to throw it the celebration to end all celebrations. Let the party begin, and don’t forget to bring a party favor…
TOTAL wird dieses Jahr 21 Jahre alt, und KOMPAKTs ehrwürdige Compilation-Reihe hätte sich keine vielversprechendere Coming-of-Age-Sammlung wünschen können. Wenn TOTAL 20 eine Selbstvergewisserung gegen alle Widrigkeiten war, bei der die KOMPAKT-Crew für einen herbei geträumten Dancefloor, der noch in einer ungewissen Zukunft lag, produzierte, dann fühlt sich TOTAL 21 nun wie eine sehr lebendige Sammlung von neuen Möglichkeiten an. Bezeichnenderweise ist es das erste Mal seit einiger Zeit, dass eine TOTAL auf eine einzige Compact Disc passt; das macht TOTAL 21 noch druckvoller als sonst, ein fröhlicher, reflektierender und stets aufregender 75-minütiger Audio-Scan der Welt, betrachtet durch die KOMPAKT-Brille.

Wie bei jeder Ausgabe von TOTAL gibt es auch dieses Jahr eine ausgewogene Mischung zwischen Kompakt-Stammgästen und frischem Blut zu erleben. Aus der zweiten Kategorie gibt es einen ersten Auftritt von KOLLMORGEN, aus dessen “You Are The” PATRICE BÄUMEL per Remix ein sentimentales Liebeslied gemacht hat; NICKY ELISABETHs "Celeste" hören wir im mitreißenden Remix von Roman Flügel; und CAPTAIN MUSTACHE debütiert mit dem träumerischen Elektro-Überflieger "Everything" mit PLAY PAUL im Schlepptau. Schließlich steuert auch JONATHAN KASPAR einen neuen Track bei: "Von Draussen" mit seinem unwiderstehlichen Basslauf ist das was man unter DJs eine “Secret Weapon” nennt.

Weiter geht’s mit dem Titeltrack von MICHAEL MAYERs erstaunlicher aktueller EP, "Brainwave Technology", auf der er das Tech-Futuristen-Geplapper von KI, Transhumanismus und Posthumanismus auf die Hörner nimmt, untermalt von Mayer- typischen, glitzernden Sounds. JOHN TEJADA erinnert mit dem wunderschönen "Spectral Progressions" an die Blütezeit von Glitch und Dub-Techno, während VOIGT & VOIGT auf "Nicht Mein Job" von den ineinander verwobenen Mustern und dem funky Minimalismus der frühen Profan-Tage wiederbelebt scheinen. JÜRGEN PAAPE steht dem in nichts nach und eröffnet TOTAL 21 mit "La Guitarra Romantica", einem klingenden Wiegenlied zum Nachdenken zu später Stunde.

Man hat das Gefühl, dass Kompakt einen Moment innehält, um sowohl den Staub der Vergangenheit einzuatmen, als auch in eine strahlende Zukunft zu blicken. Vielleicht ist das der Grund, warum SASCHA FUNKE auf "Fasson" so selbstbewusst wirkt, mit messerscharfen Melodien, die wie Echos in einem Spiegelsaal herumhüpfen, oder die Art und Weise wie THE BIONAUT mit "Blue Sky Motor Lodge" zurückkehrt, einem Song, der so melancholisch, so unglaublich schön ist, dass er uns Tränen der Freude weinen lässt. ROBAG WRUHME gerät im tickenden, sich drehenden "No" ein wenig ins Taumeln, und dann macht GUI BORATTO mit dem blubbernden, stampfenden Glam-Stampfer "Wake Up" den Deckel drauf.

Das ist aber noch nicht alles - wenn Ihr euch für die Digital- und/oder Vinyl-Edition entscheidet, erhaltet ihr ein neues Stück, "Happy", von MICHAEL MAYER sowie "I Am A Dancer" von MARC ROMBOY & C.A.R. Aber wie auch immer ihr euch entscheidet, jetzt, wo TOTAL 21 wahr geworden ist, ist es eure Pflicht, eine Party zu schmeißen, die ihresgleichen sucht. Lasst die Feierei beginnen, und vergesst nicht, ein Geschenk mitzubringen ...

Kompakt Newsletter

Stay in the loop and subscribe to our webshop newsletter