Connecting the Dots 005 by Alex Paterson

Without wanting to belittle the numerous other great releases of the last months, our DJ mix series CONNECTING THE DOTS has become a regular highlight in our digital download store. We started the concept in January (of course) with Michael Mayer and his very special musical look back at the archive of his own label, whose fortunes he has helped shape for almost 30 years. Part 2 followed in February with Robag Wruhme's virtuoso tour de force through Kompakt's well-stocked record shelves, multi-layered, profound, humorous and as rich in little tidbits as a fully loaded cherry tree in midsummer. Then in March, Tobias Thomas stepped up to his home mixing desk and conjured up a 90-minute love story on the acoustic screen that left no eye dry. In May Jonathan Kaspar took up the thread again and connected it with other points of the label's history, in the form of a technically and dramaturgically grandiose mix. Now the sun is a bit lower again, the late summer has begun and with Alex "The Orb" Paterson we invited a grand seigneur of electronic music to take a look back and tell his personal KOMPAKT story in the fifth part of the series.

If you think directly of ambient when you hear the name Alex Paterson, you will of course not be disappointed. With the sure hand of an experienced conductor, Alex lets the sound sculptures of experimental KOMPAKT legends like GAS, Ulf Lohmann, Klimek, Mohn, Leandro Fresco and of course Longtime Companion Thomas Fehlmann merge into a majestic ensemble of gentle surfaces, nebulous landscapes and warm colors.

About exactly in the middle of this beautiful journey "1912" by GAS aka Wolfgang Voigt is placed. On the occasion of the 200th birthday of Ludwig van Beethoven on September 5 - originally conceived for the Beethoven anniversary in 2020 and thus with a one-year delay due to Corona - Voigt, together with his long-time collaborators Emanuele Soavi and Stefan Bohne, will be on stage at the Cologne Opera for the world premiere of FLUT.

FLUT is a collaboration between choreographer and dancer Emanuele Soavi and the Duisburg Philharmonic Orchestra with electronic composers Stefan Bohne and Wolfgang Voigt, who will interpret Beethoven on this evening with their very own electronic means of expression. As a foretaste of this extraordinary event, today we have a small teaser by Wolfgang Voigt entitled "Beethoven x".

-----

Ohne die zahlreichen anderen großartigen Veröffentlichungen der letzten Monate damit schmälern zu wollen, aber unsere DJ Mix-Serie CONNECTING THE DOTS hat sich mittlerweile zu einem regelmäßigen Highlight in unserem digitalen Download Shop entwickelt. Begonnen hatten wir das Konzept im Januar (natürlich) mit Michael Mayer und seinem ganz besonderen musikalischen Blick auf das Archiv des eigenen Labels, dessen Geschicke er seit fast 30 Jahren mitgestaltet. Im Februar folgte Teil 2 mit Robag Wruhme’s virtuosem Parforceritt durch die gut sortierten Plattenregale von Kompakt, vielschichtig, tiefsinnig, humorvoll und so reich an kleinen Leckerbissen wie ein voll beladener Kirschbaum im Hochsommer. Im März dann trat Tobias Thomas an sein heimisches Mischpult und zauberte einen 90 minütigen Liebesfilm auf die akustische Leinwand, bei der kein Auge trocken blieb. Im Mai nahm Jonathan Kaspar den Faden wieder auf und verknüpfte ihn wieder mit anderen Punkten der Label-Geschichte, in Form eines technisch und dramaturgisch grandios zusammengefügten Mixes. Nun steht die Sonne schon wieder etwas tiefer, der Spätsommer hat begonnen und mit Alex "The Orb" Paterson haben wir einen Grandseigneur der elektronischen Musik eingeladen, um einen Blick zurück nach vorne zu werfen und seine persönliche KOMPAKT-Geschichte im fünften Teil der Connecting The Dots-Serie zu erzählen.

Wer beim Namen Alex Paterson direkt an Ambient denkt, der wird natürlich auch hier nicht enttäuscht. Mit der sicheren Hand eines erfahrenen Dirigenten lässt Alex die Klangskulpturen von experimentellen KOMPAKT-Legenden wie GAS, Ulf Lohmann, Klimek, Mohn, Leandro Fresco und natürlich von Longtime Companion Thomas Fehlmann zu einem majestätischen Ensemble aus sanften Flächen, nebulösen Landschaften und warmen Farben verschmelzen.

Etwa genau in der Mitte dieser wunderschönen Reise erklingt "1912" von GAS aka Wolfgang Voigt. Der widerum wird anlässlich des 200sten Geburtstags von Ludwig van Beethoven am 05.09. - ursprünglich für das Beethoven-Jubiläum 2020 konzipiert und damit Corona-bedingt mit einjähriger Verspätung - gemeinsam mit seinen langjährigen Kollaborateuren Emanuele Soavi und Stefan Bohne, für die Uraufführung von FLUT auf der Bühne der Kölner Oper stehen.

FLUT ist eine Zusammenarbeit des Choreografen und Tänzers Emanuele Soavi und den Duisburger Philharmonikern mit den Elektronikern Stefan Bohne und Wolfgang Voigt, welche Beethoven an diesem Abend mit ihren ganz eigenen elektronischen Ausdrucksmitteln interpretieren werden. Als Vorgeschmack auf diese außergewöhnliche Veranstaltung gibt es heute einen kleinen Teaser von Wolfgang Voigt mit dem Titel "Beethoven x".

ludwig

August 4th 2021